Was tun Sie, wenn Sie eine riesige Datei oder eine Gruppe von Dateien übertragen müssen? Erstellen Sie natürlich einen ZIP-Ordner. Die Dateikomprimierung ist ein großer Teil der meisten digitalen Arbeitsbereiche, da sie das Versenden von E-Mails vereinfachen und es Ihnen ermöglichen, Dateien mit weniger Speicherplatz zu archivieren.

Wenn Sie an den Dateikomprimierungsprozess in Windows 10 gewöhnt sind, aber zu Windows 11 gewechselt sind, sind Sie sich möglicherweise nicht sicher, ob es nennenswerte Änderungen gibt.

Auch wenn Windows 11 Ihre erste Begegnung mit dem Betriebssystem ist, sind Sie wahrscheinlich überhaupt nicht mit dem Dateikomprimierungsprozess vertraut. Glücklicherweise liefert dieser gründliche Leitfaden alle Antworten.

So komprimieren Sie Dateien in Windows 11: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Während Windows 11 einige Änderungen an der vertrauten Windows-Oberfläche brachte und einige neue Funktionen hinzufügte, funktioniert das Komprimieren von Dateien immer noch nach dem gleichen Prinzip wie Windows 10 und ältere Versionen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Datei in Windows 11 zu komprimieren, und beide sind schnell und unkompliziert.

Lösung 1

Der effizienteste Weg, eine große Datei oder einen Ordner zu komprimieren, ist die Verwendung einer zuverlässigen Verknüpfung.

  1. Wählen Sie eine Datei oder einen Ordner aus, die bzw. den Sie komprimieren möchten.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner.
  3. Wähle aus Compress to ZIP file aus dem erweiterten Menü.

Die komprimierte Datei wird automatisch am exakt gleichen Ort wie die Originaldatei oder der Originalordner angezeigt. Sie enthält denselben Dateinamen, aber Sie können sie umbenennen.

Denken Sie daran, dass Sie auch mehrere Dateien und Ordner auswählen und mit der rechten Maustaste auf eine davon klicken können, um dieselben Ergebnisse zu erzielen.

Lösung 2

Eine andere Möglichkeit, Dateien in Windows 11 zu komprimieren, ist die Verwendung der Datei-Explorer-App, die im Wesentlichen das Gesicht des Windows-Betriebssystems ist. So funktioniert das.

  1. Drücken Sie die Win-Taste + E auf Ihrer Tastatur, um den Datei-Explorer zu starten.
  2. Wechseln Sie zum Speicherort des Ordners, in dem Sie die ZIP-Datei aufbewahren möchten.
  3. Klicken Sie im Hauptmenü auf die New.
  4. Wähle aus Compressed (zipped) Folder.
  5. Geben Sie den Namen des Ordners ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Wählen Sie die Dateien aus, die Sie komprimieren möchten.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Dateien und wählen Sie sie aus Cut.
  8. Öffnen Sie den neu erstellten Zip-Ordner.
  9. Klicken Paste auf der Hauptsymbolleiste.

Sie können diesem Ordner jederzeit weitere Dateien hinzufügen, indem Sie sie direkt in den Ordner ziehen oder sie von einem anderen Ziel kopieren und einfügen.

So entpacken Sie Dateien in Windows 11

Es ist wichtig zu lernen, wie man Dateien in Windows 11 komprimiert, da Sie dies sicherlich irgendwann tun müssen. Aber es ist auch wichtig zu wissen, wie man Dateien aus den gezippten Dateien extrahiert und separat verwendet.

Hier sind alle Schritte, die Sie befolgen müssen, um Dateien in Windows 11 zu entpacken.

  1. Suchen Sie die gezippte Datei, die Sie entpacken möchten.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei.
  3. Auswählen Extract All.
  4. Ein neues Popup-Fenster wird angezeigt. Sie können den Extraktionspfad für die Dateien in dem Ordner auswählen, den Sie entpacken möchten. Wählen Sie das Ziel für die Dateien aus.
  5. Überprüf den Show extracted files when complete.
  6. Drücke den Extract.

Der Entpackvorgang ist schnell, hängt jedoch davon ab, wie viele Dateien sich im Ordner befinden und wie groß sie sind.

Häufig gestellte Fragen

Können Sie ZIP-Dateien auf Mobilgeräten erstellen?

Ja, das können Sie, aber nicht immer nativ. Während iPhones über eine integrierte Dateikomprimierungsfunktion verfügen, ist dies bei Android-Geräten nicht der Fall. Sie können jedoch eine von vielen verfügbaren Dateikomprimierungs-Apps von herunterladen Google Play Laden.

Wie stark reduziert das Zippen die Dateigröße?

Die Windows-Dateikomprimierung ist besonders nützlich, da sie die Qualität der Dateien nicht verändert und sie dennoch in der Größe reduziert. Insgesamt kann die Windows-Komprimierungsfunktion die Dateigröße um bis zu 50 % reduzieren.

Können ZIP-Dateien beschädigt werden?

Wenn Sie jemals eine ZIP-Datei erhalten haben und diese nicht öffnen konnten, ist sie wahrscheinlich beschädigt. Dieses Problem ist relativ häufig und kann aus mehreren Gründen auftreten.

Manchmal ist das Flash-Laufwerk, auf das Sie die ZIP-Datei herunterladen, beschädigt. Oder der Download-Vorgang wurde unterbrochen, was zu unlesbaren Daten führte.

Komprimieren und Entpacken von Dateien in Windows 11

Wenn Sie ein Windows 11-Benutzer sind, wissen Sie, dass das Sortieren von Dateien ziemlich einfach und intuitiv ist. Aber manchmal erfordert das Organisieren von Dateien, sie in ZIP-Dateien zu komprimieren. Es ist auch eine notwendige Praxis in einigen Organisationen, die von Benutzern verlangen, dass sie nur gezippte Dateien anhängen oder hochladen.

Die gute Nachricht ist, dass der Komprimierungsprozess einfach ist und Sie ihn verwalten können, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die ausgewählten Dateien oder Ordner klicken oder die Schritte im Datei-Explorer durchlaufen.

Welche Art von Dateien komprimieren Sie normalerweise? Finden Sie das Zippen einfach? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Vorheriger ArtikelSo blockieren Sie Texte von unbekannten Nummern
Nächster ArtikelAirTags vs. Samsung Tag – Welcher Tracker ist besser?